MB Kern Landhausberatung
Willkommen im LandhausLandhaus suchenLandhaus findenLandhaus bewertenLandhaus bewirtschaftenPreiseKontaktLandhausblog
 

Donnerstag, 5. Juli 2018

Fensterrückbau, Materialschau



Die Sehnsuchtsseuche nach großen Fenstern ist in den 70iger Jahren ausgebrochen. Befeuert von den grenzenlosen neuen Möglichkeiten der  Fensterhersteller, die mit Kunststoffen das unmoderne, überholte Material "Holz" ersetzten. Den Anpreisungen der Verkäufer wurde begeistert gefolgt, "Nie mehr streichen" und "Ein Fenster für`s Leben" waren Gassenhauer der plastic people. Dem Gruppendruck konnten nicht viele widerstehen und so ist auf der Strassenseite das Panoramafenster zum Standard erklärt worden.  Die neuen Formate zerstörten nicht nur die klassische Fassadengliederung, sie wurden durch Einbau von Trägern oft zum Ansporn, nun auch noch die ziegelsichtigen Fassaden hübsch grau zu verputzen.
Gleichzeitig war der gefühlte Einblick in`s private Heim bedrohlich gewachsen und wurde mit viel Zimmergrün und Gardinenorgien mindestens auf die gewohnte Schummrigkeit zurück gedimmt.
Die Betonwerke hatten auch gute Ideen: Fensterbänke zum Mitnehmen in moderner Optik. Diese Lösung brachte einen direkten Wärmestrom aus der guten Stube auf die Straße und vernichtete jegliche eingebildete Spareffekte.
Dazu der gelbe Schaum, welcher die Träume zusammenhält und nun alsbald im Meer schwimmt oder in die Lufthülle geblasen wird, ja das moderne Leben erlaubt so manche Schlenker.
Die Bauwirtschaft erzeugt die Hälfte unseres Mülls, zwanzig Jahre modern und dann 500 Jahre Müll: Weil wir es können.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite