MB Kern Landhausberatung
Willkommen im LandhausLandhaus suchenLandhaus findenLandhaus bewertenLandhaus bewirtschaftenPreiseKontaktLandhausblog
 

Samstag, 7. November 2015

Feldsteinfundament, verbrüchlich




Das Fundament hat es als Ausdruck für besonders standfeste, weit in die Zukunft beständige Angelegenheiten bis in die Propagandasprache geschafft. Mit dem Zusatz "unverbrüchlich" dargestellte Verhältnisse konnten diese Zuschreibungen aber oft nicht einlösen, zumal hier die schwierige Kategorie "Ewigkeit" eingeführt wird.
Auch beim Fundament aus Feldsteinen, welche als rundgeschliffene Steine vom Acker gesammelt wurden, ist die Ausstrahlung weit besser als die vorhandenen Qualitäten. 
Die Formen eignen sich nicht zu einer straffen Verzahnung, oft wurden für die Optik Blender angebracht, welche sich vor der zu leistenden Lastabtragung drücken und nur zur Straße hin ein gutes Bild abgeben.
Die Tiefe ist ungenügend, besonders bei kellerlosen Gebäuden auf wenig bindigen Sandböden ist ein Generalverdacht angebracht. 
Unpassend auch die Mörtelmasse, welche den Zusammenhalt sichern soll. Die kalkhaltigen oder lehmigen Bestandteile sind geschwächt, von Pflanzenwurzeln gelockert und durch Insekten bewegt. Werden die lockeren Erdteile konsequent entfernt, bleibt ein lückiger, fragiler Verband übrig. Ein idealer Zutritt für Schadnager und Maulwürfe.
Bei solch labiler Verfassung ist abschnittsweises Arbeiten angesagt, damit es kein Gesamtversagen geben kann. Vor jeder tieferen Freilegung zwecks "Dränage" und "Abdichtung" ist zu warnen, lediglich die Entfernung von angelagerten Boden über der bauzeitlichen Höhe kann vorsichtig erfolgen. 
Bei der Ausfugung kommt es zuerst nicht auf die Optik an, sondern die Funktion soll gesichert werden. Hohlräume werden ausgestopft und mit passenden Steinen oder Ziegelbruch ausgefüttert. Eine Zementphobie ist hier wie bei allen erdnahen Bauteilen unsinnig, es sind die angegebenen Rezepte einzuhalten.

Labels:

0 Kommentare:

Kommentar posten

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite