MB Kern Landhausberatung
Willkommen im LandhausLandhaus suchenLandhaus findenLandhaus bewertenLandhaus bewirtschaftenPreiseKontaktLandhausblog
 

Dienstag, 22. Oktober 2013

Fachwerkwand erneuern - Tür und Fenster


Zum guten Ende kommen die Wandverschlüsse als angefertigte Fenster und Tür. Das gute alte Holz ist noch immer und zugleich wieder  die erste Wahl. Auch wenn Anfang der 70iger Jahre der Siegeszug der Fenster aus schlagzähem PVC ausgemacht war und bald darauf es in beiden Teilen Deutschlands nur noch liegende große Glasflächen zu geben schien.
Das Holzfenster hat sich aber auch weiter entwickelt durch den Einsatz der Isolierglasscheibe, neuer Beschlagsysteme und Dichtungsprofile. Verstärkt werden heute die Wetterschenkel und Sprossen in Aluminum ausgeführt, was im lackierten Endzustand unsichtbar bleibt. All dies macht das Fenster tauglich für die hohen EnEV- Hürden und bleibt relativ reparaturfreundlich.
Für Puristen ist die Glätte der Floatglases natürlich ein Schritt fort vom Wunschbild. Auch das klassische Doppelkastenfenster ist nur mit 70% Aufpreis zu haben, von klassischen Fensterbeschlägen ganz zu schweigen.
Aber die Abdichtung wird nur noch von uninspirierten "Tischlern" aus der Dose geblasen. Die Hanffaser, welche neben Flachs und Rosshaaren seit Jahrhunderten die Hütten dichtete, ist wieder Favorit.
Das Original setzt sich dank der besten Eigenschaften durch.

Labels:

0 Kommentare:

Kommentar posten

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite