MB Kern Landhausberatung
Willkommen im LandhausLandhaus suchenLandhaus findenLandhaus bewertenLandhaus bewirtschaftenPreiseKontaktLandhausblog
 

Samstag, 31. März 2012

Reparaturfreundlich



Bei den Angriffspunkten, die eine Fachwerkfassade dem Wetter bietet und den vielen verborgenen Schadensmöglichkeiten stellt sich die Frage: Was ist der Vorteil, warum haben es sich die Vorfahren so schwer gemacht?
Die Flexibilität und Reparaturfreundlichkeit waren es, welche (nach Erfindung des Schwellbalkens) den Erfolg sicherten. Damit überkommt auch in unsere Warenwelt der Glanz fast vergessener Vorzüge.
Die Nummerierung jedes Holzteils hat nicht nur für den Aufbau Bedeutung: Der gesamte Bau kann auch raschl zerlegt und an anderer Stelle errichtet werden. Es ist für uns überraschend, wie viele Scheunen früher umher wanderten, zum Abbau verkauft wurden. Auch konnten alle Reste aus Umbau und Zerstörung in einen Neubau eingestrickt werden. Alles Geschwurbel von der "standardisierten Wiederverwendung der zukünftigen grünen Industrie" ist eine Nebelgranate auf das längst Existierende wie dieses nur gründliche vergessene Bauprinzip.
Beispiel Treppenauge: Die Bodentreppe soll umziehen, das neue Loch wird durch die Herausnahme der Lehmwickel geöffnet. Wenn die Balkenabstände zufällig gleich sind, können diese Lehmwickel wieder in die vorhandene Nut des alten Auges geschoben werden, den gebröselten Lehm eingeweicht drüber und gut. (Schwieriger wird der Deckenputz).
In diesem Fall wurde das obere Holz weggenommen, um die untere Auflage zu nutzen. Dann Hölzer passend zugeschnitten und formschlüssig einlegen: Trittsicher und auch für die Nachfahren leicht zu öffnen. Wer an Stabilbaukästen, Lego oder Tetris nicht scheiterte, wird auch hier seine Freude haben.
Kein Eisen, kein Servicemitarbeiter, keine Rechnung. Versuchen wir diese Prinzip doch auch am übrigen Hausrat.

Labels:

0 Kommentare:

Kommentar posten

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite