MB Kern Landhausberatung
Willkommen im LandhausLandhaus suchenLandhaus findenLandhaus bewertenLandhaus bewirtschaftenPreiseKontaktLandhausblog
 

Mittwoch, 24. Februar 2010

Blickwinkelwechsel


Da es soeben noch drei Zentimeter Schneeflockentünche auf den geschrumpften Erdbelag gab: Dieser Winter ist nicht so einfach als "hart" oder "langandauernd" zu benennen. Die stabile Schneedecke ist ungewohnt, auch für die vielen Wildtiere, und verharscht ein echter Abräumer. Aber wie schon notiert, ist es unter dieser weissen Last wärmer als in anderen Wintern mit Barfrösten. Dies setzt nicht nur dem Vergraben von Vorurteilen oder verirrten Hühnern verblüffend wenig Widerstand entgegen. Nein, auch die Insektenwelt ist gut behütet und geschützt vor aktiven Fressfeinden (vom immer weiter rotierenden Maulwurf abgesehen). Somit hat es wahrscheinlich auch den Zecken mehr genutzt als geschadet und sie sind gerüstet für eine bissige Saison. Ein heisser und trockener Sommer könnte sie ausbremsen.
Aber die Kalamitäten des Getiers reichte noch jedes Jahr für irgendeine Empörung: Schnecken! Mücken!! Blattläuse!!! Auch hier ändert der Blickwinkel viel, nach Plan hat jedes Insekt sein Antiinsekt, wenn wir klugen Weltenlenker diese nicht weggesprüht haben und weltfremde Gäste eingeschleppt haben.
Mit echter Sorge sage ich da flott: Rehe! Diese Gewinner der Grossfelderwirtschaft sind beinharte Feinschmecker und meucheln im Vorüberschlendern jeden Baum- und Heckennachwuchs. Natürlicher Nachwuchs ist da Fehlanzeige, alles muss eingehegt und geschützt werden. Gehörn gegen Wald? Bambi ist hier besser ausgeleuchtet als mein Freund der Baum.
Nein, nun folgt keine Unterstellung an die Jäger, denn schliesslich sind bei entsprechend flotten Straßen im Revier die Automobilisten zu gut 40 % bei der Abschuß-oder besser Abfahrtquote dabei.
Insofern dankenswert schützt das Eiswetter alle Beteiligten vor Verwicklungen, aber auch den Rasen: Denn mit dem Schneeschieber in der Hand kann ich den Rasenmäher schlecht führen.

Labels:

0 Kommentare:

Kommentar posten

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite