MB Kern Landhausberatung
Willkommen im LandhausLandhaus suchenLandhaus findenLandhaus bewertenLandhaus bewirtschaftenPreiseKontaktLandhausblog
 

Montag, 13. Juni 2016

Eichenprozessionsspinner


Indem die Gemeinden Brandenburg die Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners jahrelang eher halbherzig betrieben, wurde auch diese Aufgabe ein schönes, großes Problem. Der neckische jährliche Artikel von Blaulicht und Absperrband samt der Beteuerung, auch in diesem Jahr sei es leider zu spät für eine Bekämpfung, hinderte den kleinen Falter nicht an der Ausbreitung. Als dann vor vier Jahren viele Eichen mit den Turnbeutelnestern behangen im Weg standen und Reitturniere, Campingplätze und Kitas bedrohten, kam es doch noch zur koordinierten Bekämpfung in den Landkreisen.
Mit schönen Erfolgen, die verkahlten Alleen und bepelzten Chausseen atmeten auf.
Nun ist die Biologie des Blattwürgers samt der grauslichen Auswirkungen seiner Brennhaare auf die menschliche Haut seit Alfred Brehm bekannt, der Grund seiner Massenauftritte aber nicht. Auch die Bekämpfungsmethoden wurden erst ernsthaft angegangen, als der kleine Spinner als Forstschädling bayrische Eichenforsten niederlegte.
In den 50iger und 80iger Jahren gab es ähnliche Häufungen, die mit unspezifischen Insektengiften bekämpft wurden. Dabei wurden jedoch auch die vorhandenen Gegenspieler von der Eiche geräumt.
Nun wird das Bazillus thuringensis ausgebracht, welches in seinen vielen Unterarten sehr spezifische Proteine bildet, die toxisch auf Käfer, Schmetterlinge und auch Nemoatoden wirken. Eng verwandt sind die Anthrax-Bakterien, welche ja durchschlagenden Erfolge feiern kann.
Allerdings ist der Bekämpfungserfolg sehr von der zielgenauen Applikation abhängig und bei Wind hat es der Hubschrauber schwer, die Eichen umfassend zu benetzen und nachfolgender Regen wäscht die Wirkstoffe davon.
Jedenfalls erstaunlich, wie aus dem stark reduzierten Bestand des letzten Jahres nun wieder Scharen von quicken Raupen hervorspringen, die früh das Nest verlassen und schön Einer after dem Anderen in langer Prozession zu den Blattspitzen wandern.
Der Wirkstoff der Brennhaare ist eine B-Waffe und wer unberaten mit dem niedlichen Gewürm spielt, wird lange daran denken müssen.

Labels:

0 Kommentare:

Kommentar posten

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite