MB Kern Landhausberatung
Willkommen im LandhausLandhaus suchenLandhaus findenLandhaus bewertenLandhaus bewirtschaftenPreiseKontaktLandhausblog
 

Sonntag, 7. Dezember 2014

Historische Holzverbindung


Wer bei einem solchen Giebel Respekt spürt wird vielleicht durch die Denkmalpflege bestätigt. Denn nicht in allen Landecken nördlich Berlins haben sich profane Bauten mit mehr als 200 Jahre auf dem Buckel gehalten. Besonders in den Dörfern ist neben der Kirche selten ein verdächtiges Gebilde auszumachen.
In anderen Hauslandschaften wiederum stehen viele althergebrachte Gebäude stoisch in Gruppen zusammen, als wüssten diese: sie werden noch stehen, wenn wir schon als Kohlenstoff in den Kreislauf zurück diffundieren.
Respekt ist also angebracht.
Zugleich kann an den vielfach umgenutzten Häusern viel gelesen werden. Das reetgedeckte Dach wurde für die Ziegeldeckung verstärkt, ein Stuhl nachgestellt; viele historische Schichten und Umbauten überlagerten sich und so schauen unterschiedlichste Artefakte aus der Oberfläche.
Oder diese Sparrenverankerung ganz ohne jeden Eisennagel: Der Zapfen des Stehers durchdringt nicht nur das Rähm, sondern geht darüber hinaus und hält mit dieser raffinierten Verbindung seit 380 Jahren den Sparren am Platz.
Wer hier nicht auf die Knie geht, kann ja auch den Hut ziehen...

Labels:

0 Kommentare:

Kommentar posten

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite