MB Kern Landhausberatung
Willkommen im LandhausLandhaus suchenLandhaus findenLandhaus bewertenLandhaus bewirtschaftenPreiseKontaktLandhausblog
 

Sonntag, 13. April 2014

Kraft des Details

Die Mantra vom Ganzen, welches mehr als die Summe seiner Teile sei, ist auch ohne Dauerrezitation am Haus zu erfahren. Es braucht nur Glück und Geduld.
Viele Dinge, welche noch am Haus hängen oder schon in der Scheune liegen, machten den Charme der Erscheinung aus. Das Bild, welches wir suchen und das wir uns vom Ersehnten machen. Die Harmonie, welche dem Auge gefällig sei und uns Stabilität, Eigenheit und Geborgenheit sichert.
Die Sehnsucht, die in uns allen ruht und nur durch die strenge Lektüre von "Landlust" (samt Epigonenschriften) und Manufaktum ein stilsicheres Echo findet.
Denn am Haus verbleibt oft keine Ahnung des Erwünschten und wir selbst sind die Abräumer. Es scheitert am fehlenden Original, am Handwerker, der es nicht erjagen kann (das macht man heute nicht mehr so...), an gesetzlichem Vorschriften und deren Befolgung durch uns...
Es fehlt uns an Zeit, den richtigen Moment abzupassen und als Dauermelodie am fehlenden Gelde, um den bestmöglichen Weg zu gehen.
Sicher hat sich auch unser Anspruch an Wärme und Behaglichkeit geändert und der Dachboden war als kaltes Lager und nicht als Wohnstudio angelegt. Da bedarf es neuer Lösungen.
Aber vertrackt bleibt es, wenn durch den Ersatz weniger Details das Traumbild der gesehenen Oase verflimmert...
Geld hatten auch die Vorbesitzer nie zu viel und solche Details waren immer aufwendig und teuer.
Warum aber findet man an jedem alten Haus und Stall und Scheune einen Hingucker, wo das Handwerk zur Kunst gerann?

Labels:

0 Kommentare:

Kommentar posten

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite