MB Kern Landhausberatung
Willkommen im LandhausLandhaus suchenLandhaus findenLandhaus bewertenLandhaus bewirtschaftenPreiseKontaktLandhausblog
 

Freitag, 1. Juli 2011

Hirnerweichend


Unsere heutige Lebenswelt wurde durch drei Geistesprodukte überformt: Atombombe, Fernsehen und Pille. Die nun bekannten Folgen dieser Neuigkeiten übersteigen alle damals erwarteten Änderungen des menschlichen Zusammenlebens.
Das Fernsehen hat sich zu einem Zeitstaubsauger entzaubert, welcher die Zeit aus der menschlichen Gesellschaft zieht. Reden, spielen, singen, Bürgersinn und Ehrenamt in der Nähe: Dafür reicht es nicht mehr, wenn so vieles in der Ferne gesehen werden will. Bildung, Aufklärung, Wissen für den Bürger Verbraucher, Unterricht nicht nur für Junge: Alles feine Ideen, doch in unserer Warenwelt muss Materie konsumiert werden, da zählt geteilte Klugheit nicht und Verstand stört geradewegs.
Nicht nur in unseren Oberstuben weicht es durch, auch auf den Dachböden hat das Empfangsgerät faulige Spuren hinterlassen.
Der Antennenmast war die Einfallsluke für Regenwasser, am nassen Ende das charakteristische Schadbild. Die Durchdringung der Dachhaut wurde nicht ausreichend gedichtet und bildet neben maroden Dachluken, Fassungen und unerkannten Ziegelbruch die häufigste Wasserquelle. Bei klassischen Kaltdächern arbeitet der permanente Windzug dagegen, unter die Folienburka heutiger Dächer lässt sich nur Schauerliches ahnen, aber wenig sehen.
Seit einigen Jahren sind Fernsehdrähte nutzlos geworden und beflaggen die Häuser, an denen sich Sanierungsbedarf aufstaut.
Wie es um unsere Köpfe bestellt ist? Trocken halten...

Labels:

0 Kommentare:

Kommentar posten

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite