MB Kern Landhausberatung
Willkommen im LandhausLandhaus suchenLandhaus findenLandhaus bewertenLandhaus bewirtschaftenPreiseKontaktLandhausblog
 

Sonntag, 5. Dezember 2010

Hanfernte


All die Erträge der heimischen Hanffelder in den Brandenburger Weiten wollen verarbeitet werden! Dem Vernehmen nach sollen in den Blüten besondere Kräfte sitzen, die von Pflanzenliebhabern hoch geschätzt werden. Aber was geschieht mit den Resten?
Auf einigen Dachböden können sie, kleingehäckselt und vermischt mit Lehm weitere Wunderdinge verrichten: Sie schaffen einen Unterboden, der die Unebenheiten ausgleichen kann und als Lagerbett für die Dielung dient. Dabei sorgen sie für eine hervorragende Schallentkopplung, sind hinreichend formstabil und dank Ihrer Inhaltsstoffe unattraktiv für Insekten. Dazu kommt eine leichte Verarbeitung und sehr viel später eine denkbar einfache Entsorgung. Welcher moderne Baustoff kann mit ähnlicher Energiebilanz so etwas bieten?
Vermutlich sind viele der armen Baustoffe unserer Vorbewohner mit Vorzügen ausgestattet, an die wir uns nur wieder erinnern müssen.

Labels:

0 Kommentare:

Kommentar posten

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite