MB Kern Landhausberatung
Willkommen im LandhausLandhaus suchenLandhaus findenLandhaus bewertenLandhaus bewirtschaftenPreiseKontaktLandhausblog
 

Freitag, 9. April 2010

Birkenwasser


Was in unseren Gesprächsrunden noch als Überraschung verkauft werden kann oder als erlesene Frucht von Überlebensbüchern, ist im Osten des Kontinents normales Brauchtum: Das Anzapfen der Birke. Den Saftstrom im Frühjahr in Glasbottiche zu leiten ist dort keiner besonderen Erwähnung wert.
Anbohren, abfangen, aufsaugen.
Ganz entspannt wird das Wasser als Glücksbringer vielleicht auf das Vieh und die Geldbörse gesprengt, auf jeden Fall als Schönheitsförderer an Haut und Haar aufgetragen und zur Abrundung als Getränk Rosinen und Zitronen eingebracht.
Die beste Vorstellung brachte das gewonnene Birkenwasser auf dem heissen Saunaofen: dieser Karamelgeruch im Nebelschwaden hakt sich wohltuend in die olfaktorische Kartei.
Der Rest? Kann durch den Zuckergehalt vergoren werden, somit wörtlich Wasser in Wein verwandelt.
Die Bohrstellen am Baum durch Holznägel schliessen.

Labels:

0 Kommentare:

Kommentar posten

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite