MB Kern Landhausberatung
Willkommen im LandhausLandhaus suchenLandhaus findenLandhaus bewertenLandhaus bewirtschaftenPreiseKontaktLandhausblog
 

Donnerstag, 18. März 2010

4. Revolution


Das Wortgeklaube über "Brückentechnologie" ( Wie lang aber, sag doch, wird die Brücke sein?) oder den unmöglichen Anteil erneuerbarer Energie am Gesamtverbrauch kann sich niemand mit etwas Verstand weiter anhören.
Also alle, die die höhnischen Kommentare über die Pioniere alternativer Energieerzeugung nicht vergessen haben, die Anstrengungen von SPD-Superarroganzel Clement zur Bildung weniger grosser nationaler Energiekonzerne nicht fassen wollten oder das unglaubliche Versagen der Expertenregierungen beim Atommüllproblem bedenken.
Mal in aller Kürze: Jede Form der von uns Menschen nutzbaren Energie auf diesem Raumschiff "Erde 1" stammt von der Sonne. Ob Wind oder grüne Pflanze, ob Öl oder Kohle.
Geothermie und Atomstrom sind die Ausnahme, aber für die dezentrale Anzapfung auch wenig geeignet.
Wir streiten in Deutschland schon lange über unserer Energie in allen Ausformungen ( Liebling Benzin), zu gern über den Preis aber nur selten über die Quellen, Abhängigkeiten, Kriege, Kollateralschäden beim Transport und die im Preis nicht abgebildeten Schäden und gesellschaftlichen Kosten unseres Lebens.
Welche Kreise diese Themen noch berühren, warum unser Verbrauchsverhalten nicht zukunftsfähig ist und unsere KonsumentenMacht ein schlafender Riese: Davon handelt der heute anlaufende Kinofilm "Die 4. Revolution- energy autonomy"". Eindringlich, didaktisch und klar stellt er Fragen und zeigt Antworten. Und er trifft jeden, dem vor der guten Tat immer noch ein "Aber" einfällt und viel vom schlimmeren Nachbarn weiss und den bösen Konzernen auch gleich sein eigenes schlaffes Nichthandeln unterschiebt.
Also uns alle. Ausreden gibt es nicht mehr. Wenn wir reichen Bewohner der Kommandobrücke nicht zeigen wollen wie es gehen kann, wer dann? Wenn wir benzinfressendes Kreisfahren mit Raketenautos "Sport" nennen und diese Bilder als Botschaft in die Welt senden, sollten wir schon die Wirkung kennen.
Ansehen. Aktiv werden.

Labels:

0 Kommentare:

Kommentar posten

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite