MB Kern Landhausberatung
Willkommen im LandhausLandhaus suchenLandhaus findenLandhaus bewertenLandhaus bewirtschaftenPreiseKontaktLandhausblog
 

Donnerstag, 3. September 2009

Das bisher grösste Ding


Im rekordversessenen Teil der Bevölkerung wird gern das Grösste vom Meisten gefeiert, echt aber nur mit dem Siegel einer auswärtigen Brauerei. Die schön früh aus dem gewöhnlichen Reklamepferch ausgewanderten Bierhelden müssen heute eher bizarre Wünsche nach Ewigkeit abwehren und sind - ich wette - nicht mehr alle Tage erfreut über die Früchte dieser Idee.
Als Archiv der narzisstischen Träume später vielleicht brauchbar.
Der klassische Kanon der naturgegebenen Extreme ist dadurch abgedrängt und selbst auf junggefährlichen Kartenspielen werden durchweg unnatürliche Hubräume gefeiert.
Bleibt für den klassisch halbgebildeten Menschen die immer hübsch verblüffende Antwort auf die Frage nach dem grössten Lebewesen, denn Dank Gensequenzanalyse ist dies nunmal ein Pilz. Danach staunen wir nicht mehr über die Potenz des echten Hausschwammes, der komplette Häuser zersetzen kann. Wir haben Respekt und schauen genauer hin im Haus.
Aber wenn der Fruchtkörper aus dem schieren Mauerwerk spriesst wie sonst nur aus dem Waldboden der Pilzbilderbücher- was bedeutet dies?
Öffnet sich bald der Erdboden oder sind es schon ausserweltliche Gewächse im Gewande der banalen Marone?

0 Kommentare:

Kommentar posten

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite