MB Kern Landhausberatung
Willkommen im LandhausLandhaus suchenLandhaus findenLandhaus bewertenLandhaus bewirtschaftenPreiseKontaktLandhausblog
 

Dienstag, 24. Juni 2008

zwei senkrecht, sechs waagerecht



Wer grübelnd vor den grauen, verputzten Wänden seiner Nebengebäude steht, wird herzhaft bedauern, das die Materialnot alter Zeiten unerklärlicherweise nicht für den Zement galt. Wie sonst ist der schlagfeste Belag auf vielen Wänden und das blauschimmernde Füllmaterial auf Böden, Decken und anderen, selbst wunderlichen Orten zu erklären?
Bevor nun über weitere Materialverwendungen zur gefälligeren Ansicht der Gebäude auch nur nachgedacht wird: Lasst Pflanzen sprechen! Die Kraft zweier Weinranken schafft in zwei Jahren einen kompletten Szenenwechsel. Nicht nur das Auge kann rasten, auch für Insekten und Vögel gibt es an der warmen Mauer mehr zu holen als früher. Der Mörtel bleibt im Regal und mal ehrlich: wem wäre mit einer glatten, aber immer noch grauen Wand geholfen? So können wir zwölf Quadratmeter Neuland besiedeln lassen und mit Insektenbuch und Geduld das neuen Biotop kennen lernen.

Labels:

0 Kommentare:

Kommentar posten

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite