MB Kern Landhausberatung
Willkommen im LandhausLandhaus suchenLandhaus findenLandhaus bewertenLandhaus bewirtschaftenPreiseKontaktLandhausblog
 

Sonntag, 2. März 2014

Es brennt der Wald...


Fast jeder Brand im Wald ist durch den Menschen verursacht, von daher ist die direkte Ansprache der Waldbummler verständlich. Welchen Schaden hier Zigaretteninhalierer ausserhalb Ihrer Lungenflügel anrichten, ist unbekannt, aber auch Freunde des verbratenen Fleisches und des romantischen Lagerfeuers sind zu nennen und was kann die Gesellschaft schon machen, ausser Augen zudrücken?
Zum Glück gibt es in Deutschland keine Brandstifter, die mit der Flamme neues Baurecht wie in Südeuropas Küstennähe stiften wollen.
Neben den Truppenübungsplätzen und den normalen Waldarbeiten sind es aber weiterhin fahrlässige Waldbesucher, welche die Flamme überspringen lassen.
Eine große Hilfe ist heute die Rauchfreiheit in den Eisenbahnen und der Umbau der Kiefermonokulturen zum Mischwald. Ungefähr 4 Millionen Euro werden jährlich zur Brandverhütung in der Waldwirtschaft aufgewendet.
Historisch schon die Warntafeln aus der Zeit der Besatzungsarmee und ihrer Panzerverlegungsübungen im Hochsommer, immer entlang eigener Panzerrouten von Westpolen hin zur Elbe.
Die russische Aufforderung, den Wald zu schützen, hat die Besatzung dabei kaum erreicht. Brandwache und Bekämpfung war schliesslich Aufgabe der Dorffeuerwehren, die in der Erntezeit oft nach der Arbeit ausrücken mussten.
Hut ab vor dem Einsatz der Waldretter!

Labels:

0 Kommentare:

Kommentar posten

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite