MB Kern Landhausberatung
Willkommen im LandhausLandhaus suchenLandhaus findenLandhaus bewertenLandhaus bewirtschaftenPreiseKontaktLandhausblog
 

Samstag, 14. Dezember 2013

Ein Fach, wie leicht das klingt!

Bei recht aussichtslosen Vorhaben wird gern etwas übertrieben: Noch mehr Mühe, Einsatz und Ideen, es muss doch gelingen! Nur noch einzwei Jahre und der Mann wird weniger rauchen, gar zuhause bleiben und sicher tut es ihm leid, wenn er zuschlägt...
Die Sorgenkinder nehmen mehr und mehr Platz im Denken und Handeln ein, für eine nüchterne Draufsicht ist es bald zu spät und für alle Anderen, die partout keine Probleme machen wollen, bleibt keine Zeit übrig.
Überhaupt die knappe Zeit! Auch beim abgebildeten Fall des Fachwerkfeldes aus dem Rahmen auf den Weg war nun wirklich keine Zeit, sich damit zu befassen.
Erst als Gerät von kecken Passanten aus dem Gartenhaus entwunden und anderweitigen Ortes verbracht ward wurde dies als Handlungsimpuls verstanden.
Aber wie bekommt man die vorher sicher darin befindlichen Ziegel wieder in die Ausgangslage? Trotz der benachbarten Gestaltungsvorschläge (ein klarer Fall von Malen nach Zahlen) wurde ein unorthodoxer Ansatz gewählt: Das Trockenmauerwerk.
Kein ödes Putzabklopfen, kein Mörtelgemansche. Hält! Nun noch einige Latten als Gitterimitat verschraubt, so kann es gehen, soll doch die nächste Generation über den tieferen Sinn dieser Konstruktion in den Zeiten der Beschleunigung grübeln...

Labels:

0 Kommentare:

Kommentar posten

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite