MB Kern Landhausberatung
Willkommen im LandhausLandhaus suchenLandhaus findenLandhaus bewertenLandhaus bewirtschaftenPreiseKontaktLandhausblog
 

Freitag, 13. November 2009

Nutzergerechte Ansprache


Die falsch platzierte Ablage von Resten des menschlichen Konsumverdauung ist ein klares Zivilisationsmerkmal. Gelang es doch bis tief in die 80iger Jahre des letzten Jahrhundert, ein Landleben fast ohne Müllabfuhr zu führen. Reste, die nicht verbrannten oder sich der Verrottung widersetzten, wurden in in Müllgruben aller Schattierungen eingeworfen und auch auf dem eigenen Grundstück vergraben und damit kühl verwahrt. Diese Sozialisation wirkt allen modernistischen Mätzchen zum Trotz weiter. So kann die kostenlose Abfuhr ab Hoftor echte Müllheimer nicht davon abhalten, den Hänger zu beladen und nach alter Sitte Sanitärkeramik, Sofa und Autositze in den Wald zu buckeln und in feuchten Söllen weggluckern zu lassen.
Gelingt es, sich weiter vom sozialen Standard zu entfernen, ohne auf vier Pfoten zu fallen? Diesen Helden ist sicher nicht die Weitsicht gegeben, die Folgen abzuschätzen: Es drohen Sofapfand und Sanitärkeramikmeldepflicht.
Mit weicher Zielansprache wie auf dem obigen Versuch wird es aber keine prompten Ergebnisse geben können. Der Text führt bei den erwünschten Rezipienten, welche der Hermeneutik abhold, zu keiner Hirnstromänderung. So wird der subtile Zwinkerwitz verschwendet sein oder gar als Aufforderung zur Einstellung aller Denkbemühungen benutzt.
Vielleicht dann doch ein Piktogramm?

Labels:

0 Kommentare:

Kommentar posten

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite