MB Kern Landhausberatung
Willkommen im LandhausLandhaus suchenLandhaus findenLandhaus bewertenLandhaus bewirtschaftenPreiseKontaktLandhausblog
 

Mittwoch, 22. April 2009

Ja, aber nicht so konkret....


Woher nimmt man nur die ganze Energie? Nicht nur, um jeden Morgen aufzustehen und über den Landsitz zu schlurfen, sondern auch um all die irreal wirkenden Meldungen zu verkraften, ohne sehnsüchtig an seinen Baum im Friedwald zu denken? Da schafft ein staatliches Amt jede Menge Problemmüll in die Schnittstelle zwischen Erde und Untererde und kann jetzt froh sein, dass niemand hinuntersteigen kann und die Wirklichkeit mit der Realität vergleichen. Da war das Versenken von Giftgas und Kriegswaffen in der Ostsee eine direkt transparente Angelegenheit.
Ich bekomme schon das Entscheidungszittern, wenn ich den richtigen Sortierschacht im vierschlitzigen Abfallbehälter wählen muss, aber ins Tierfutter dürfen amtlich Altöl und andere Leckerein gekleckert werden und die 3000 Tonnen Salzsäure vom lecken Binnenschiff? Naja, die schaden gewiss nicht der Umwelt oder gar den Fischen, denn die wurden durch das viele Flusswasser ja auf das Unschädlichste verdünnt...regelgerecht verwässert...
Das Konzept von Lüge und Heuchelei ist uns wohlbekannt, wenden wir es doch selbst gern und oft an. Grün wollen wir wirken, für das Gute sind wir sowieso, doch wo ist die Handlung nach dem zertifiziertes Wohlfühlgeplapper? Tritt die Realität in Form grosser Windturbinen in den Vorgarten, ist dies nicht so leicht zu vergessen wie der gesunkene Öltanker. Plötzlich haben wir ziemlich gute Argumente dagegen... Wissen, was wir nicht wollen. Reicht aber nicht.

Labels:

0 Kommentare:

Kommentar posten

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite