MB Kern Landhausberatung
Willkommen im LandhausLandhaus suchenLandhaus findenLandhaus bewertenLandhaus bewirtschaftenPreiseKontaktLandhausblog
 

Dienstag, 29. Juli 2008

Wespencam


An diesen extrawarmen Sommertagen ist richtig was los im Wespenbau. Kaum ist man zwei Tage aus dem Haus, wird die Hauswand okkupiert und mit Neubauten im Freestyle belegt. Durch den temperaturbedingt hohen Stoffumsatz müssen sich die Tiere mehr bewegen und wirken hektisch-aggressiv. Keinesfalls provozieren mit Schweissgeruch, Handtücherwedeln oder Honigstulle.
Lieber bewundern, was hier eine soziale biologische Einheit schafft. Aber nicht jeder findet aus seiner Butze, um die Reste natürlichen Treibens selbst zu beschauen. Die Kamera und der Beobachter am Laptop werden als neue Nutzanwendung auch für den Naturschutz aktiv. Ob Schwalbe oder Storch, jedes Tierchen kann es schaffen.
Auch eine Wespe? Auch eine Wespe, und sie muss nicht einmal in einem Fetischkostüm erscheinen.
Doch im Ernst: ist nicht jeder gefährdet, der Sommerabende vor einer Scheibenwelt verbringt?
Wir warten lieber mit kalten Bier auf den leuchtenden Ammoniaktank am Himmel (waste watching wird das nächste grosse Ding in der Naturbeobachtung), hoffen auf den einsetzenden Sternschnuppenregen, horchen in die Nacht...
Im Nest brummt die Türsteherwespe, wenn wir mit den Flaschen klappern.

Labels:

0 Kommentare:

Kommentar posten

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite