MB Kern Landhausberatung
Willkommen im LandhausLandhaus suchenLandhaus findenLandhaus bewertenLandhaus bewirtschaftenPreiseKontaktLandhausblog
 

Samstag, 16. August 2008

Wenn nur der Schriftverkehr noch bleibt...


... ist einiges zur argen Lebensseite verrutscht. Dieser Punkt fehlt bei der Aufzählung der Lebensrisiken in der modernden Welt: sich seines Wortes nicht mehr sicher sein und: ein Geschäft nicht mehr allein mit dem Handschlag zu besiegeln. Eine enorme Qualität, die man ja erst dann vermisst, wenn sie vergangen.
Nun muss man nicht nur schriftlichst versichern, das man geboren wurde und lebt, lebt!, nein auch der Biotopflächenfaktor des Grundstücks und der Drehsinn des Ofenabgasstromes muss gemessen, bewertet und verschriftet werden. Klar, das man sich gegängelt fühlt und einstimmt in den Anti-Büro-Chor. Seltsam und höchst bedenkenswert aber ist es, wenn die Klagen von Mitgesellschaftern geführt werden, die gern vom staatlichen Übervater vor allem geschützt und gewarnt werden wollen: Reisewarnungen für Übersee und Blinketiketten auf etwa zu fett geratenen Fertiggerichten. Ach und die Raucher, Trinker und andere Unmündige, die zum schlechten Ende hin ihren gesunden Menschenverstand einklagen möchten. Wie soll bei solchen Missverständnissen der Staat nicht in Allmachstfantasien versinken?
So gehet hin und übet Euch in der Kunst der Rede, doch siehe zu, das Du das nötige Papier gut abgelegt zielgenau beibringen kannst!
Und sei es in einem Säftchen.

Labels:

0 Kommentare:

Kommentar posten

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite