MB Kern Landhausberatung
Willkommen im LandhausLandhaus suchenLandhaus findenLandhaus bewertenLandhaus bewirtschaftenPreiseKontaktLandhausblog
 

Donnerstag, 26. August 2010

Der Schall des Sommers


Wenn wir in wachsender Dunkelheit dem nächsten Winter entgegen leben, so scheint uns die sommerliche Zeit unverantwortlich verkürzt. Wir wollen mit nackten Sohlen gehen, kalte Getränke lieben und den kühleren Abend erwarten.
Das bestätigende Geräusch, doch noch auf der milden Seite des Jahres zu sitzen, verschaffen uns die Grillen bis zu den ersten Frösten.
Wer sich auskennt mit diesen Insekten, kann mir die abgebildete Sorte vielleicht zu benennen die Freundlichkeit haben, ich scheue vor dem Ankauf einer reich bebilderten Grillenrevue noch zurück. Was sich ja auch eher für unsere Freunde die Faltenwespen oder auch die Ameisen dank deren Artenvielfalt empfiehlt.
Überhaupt die Ameise, dieser sinnbildliche Gegenverkehr zu unserer faul die Zeit vergeigenden Grille! Allem calvinistischen Flechtwerk zum Trotze ist die Ameise zurecht unbeliebt geblieben, denn die Grille versteht versteckt zu leben und ohne unsere Küchenvorräte klar zu kommen.
Die Ameise aber ist neben Mücke und Brennnessel die grösste Unannehmlichkeit des Hausgeländes und: schweigt zu alledem.

Labels:

0 Kommentare:

Kommentar posten

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

<< Startseite